EDV-Schule Plattling – Niederbayerns IT-Zentrum

Die EDV-Schule Plattling ist seit knapp 30 Jahren für viele Unternehmen in Niederbayern eine sehr gefragte Anlaufstelle, wenn es um hochqualifizierte Mitarbeiter im IT-Bereich geht. Heute war wieder Tag der offenen Tür an der EDV-Schule. Halt! Eigentlich heißt es ja EDV-Schulen. Besser gesagt EDV-Schulen des Landkreises Deggendorf. Im Haus an der Georg-Eckl-Straße in Plattling sind zwei Schulen untergebracht. Zum einen die Berufsfachschule für IT-Berufe, wo man eine dreijährige Ausbildung zur Informatikkauffrau bzw. zum Informatikkaufmann oder Fachinformatikerin bzw. Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung machen kann, und zum anderen die Fachschule für Datenverarbeitung, wo man eine zweijährige Weiterbildung zum staatlich geprüften Wirtschaftsinformatiker machen kann.

Träger der Schule ist der Landkreis Deggendorf, der die Schule im Jahr 1987 in den Räumen der Fachoberschule Deggendorf gestartet hat und im Jahr 1993 mit den beiden Schulen das neue Gebäude in Plattling bezogen hat.Die Ausbildung ist sehr breit gefächert. So hat man neben grundlegenden Fächern wie Deutsch, Englisch, Mathematik und Sozialkunde Fächer aus dem Bereich der Betriebswirtschaft (Finanzbuchhaltung, Vertrieb, Beschaffung, Produktion, Kosten- und Leistungsrechnung, ERP-Systeme, …), der Informations- und Kommunikationstechnik (Betriebssysteme, Netzwerktechnik, …) und Softwareentwicklung (Datenbanken, Methoden der Softwareentwicklung, Java, ABAP, C#, Webprogrammierung, …). Aber der Unterricht ist nicht trocken, sondern höchst praxisorientiert und jeder Schüler hat die Möglichkeit in eigenen Projekten sein Wissen zu vertiefen. Die Schüler der Berufsfachschule sind dann das letzte halbe Jahr auch im Praktikum, wo sie ihre Kenntnisse schon in den Unternehmen einsetzen können.

EDV-Schule Plattling

EDV-Schule Plattling

Der Förderverein als Mittler zwischen Schule und Unternehmen

Da der Landkreis Deggendorf als Träger der Schulen nicht alles finanzieren kann, wurde der Förderverein der EDV-Schule gegründet. Zu meiner Schulzeit (1998-2001) war ich während meiner Tätigkeit als Schülersprecher auch Beiratsmitglied des Vereins tätig und im Jahr 2005 wurde ich zum Vorsitzenden des Vereins gewählt. Der Verein versteht sich aber nicht ausschließlich als finanzieller Unterstützer der Schule sondern auch als ideeller Unterstützer. So konnte wir bereits oft Anregungen unserer Mitglieder, wo sich auch viele Unternehmen aus Niederbayern befinden, aufnehmen und zusammen mit der Schulleitung daraus Konzepte für Aktionen im Schulleben entwickeln, woraus die Schüler einen echten Mehrwert für ihr späteres Berufsleben generieren können. Als bestes Beispiel sind hier die Soft-Skill-Seminare zu nennen, wo es unter anderem um „business knigge“ und Kommunikationstraining für die Schüler geht.

Ehemalige Schüler der EDV-Schule Plattling weltweit unterwegs

Aber nicht nur Niederbayern profitiert von der Ausbildung an den EDV-Schule Plattling, denn ehemalige Schüler findet man in allen wichtigen IT-Zentren von Deutschland und sogar in Redmond,USA, findet man bei der Firma Microsoft einen ehemaligen Schüler. Grund dafür ist halt auch die breitgefächerte Ausbildung in den wichtigsten Programmiersprachen wie Java, ABAP und C#, den wichtigsten Betriebssystemen wie Windows, Linux, iOS und Android, den wichtigsten Datenbank-System MySQL, Oracle und SQLServer und den wichtigsten ERP-Systemen wie SAP ERP oder IFS Applications.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.